Vita

Janet Hesse, 1978 geboren und in Dresden aufgewachsen, entdeckt schon früh ihre Leidenschaft fürs Fotografieren. Mit 16 Jahren beginnt sie ihre Umgebung durch den Sucher ihrer Spiegelreflexkamera zu erkunden. Durch Workshops und zahlreichen Stunden in der Dunkelkammer eröffnet sich ihr eine vollkommen neue Welt, die sie zunehmend fasziniert.
Nach ihrem Abitur in Dresden, folgt eine Ausbildung zur Fotografin in Linz/ Österreich. Das berufliche Zertifikat in der Tasche verschlägt es sie zunächst für zwei Jahre nach Nürnberg, wo sie sich schwerpunktmäßig der Portraitfotografie widmet. Darauf folgt ein sechsjähriges Studium für Kommunikationsdesign mit der Fachrichtung Fotografie in Dortmund. In dieser Zeit beschäftigt sie sich vor allem mit konzeptioneller Fotografie und Reisereportagen. Sie nahm an mehreren Ausstellungen und erfolgreich an Wettbewerben teil.
2008 lässt sich die freischaffende Fotografin dann in Hamburg nieder. Ihre Diplomarbeit mit dem Titel „Befriedet. Vergessene Orte an der ehemaligen innerdeutschen Grenze“ erscheint 2009 als Buch im Edel Verlag. Es handelt sich dabei um eine fotografisch dokumentarische Arbeit über die Zwangsaussiedlungen und die Vernichtung und Schleifung mehrerer Siedlungen und Orte im Grenzgebiet der ehemaligen DDR mit Portraits von Betroffenen und Landschaftsaufnahmen ihrer ehemaligen Heimat.
Seit 2011 betreibt Janet Hesse ihr eigenes Fotostudio in Hamburg. Hauptsächlich arbeitet sie in der Portrait- und Foodfotografie. Daneben verwirklicht sie freie Arbeiten und künstlerische Projekte und stellt diese regelmäßig in Galerien und Gemeinschaftsausstellungen im norddeutschen Raum aus.

Ausstellungen

Sept-Okt 2016       „Helgoland Hoch Drei“ in der Galerie im Rickmers Insulaner auf Helgoland


Aug - Okt 2015      „Zwei Künstler eine Ausstellung“ in der Bücherstube am Fleth in Glückstadt

 

März 2015               „Norddeutsche Kunst zu Gast in der Festung Grauerort“ in Stade-Bützfleth

 

November 2014     „Hamburg zeigt Kunst“ in der Fischauktionshalle in Hamburg

 

Mai - Aug 2014      „Ziemlich nah dran“ in der Galerie „Zollamt“ in Varel (Einzelausstellung)

 

Juni 2009                „137°“ Fotografien aus der Gummistiefelfabrik NOVESTA im Wissenschaftspark,
                                   Gelsenkirchen

 

Februar 2008          „Befriedet. Vergessene Orte an der ehemaligen innerdeutschen Grenze“ Diplomschau

                                   an der Fachhochschule Dortmund

 

November 2007      „137°“ Fotografien aus der Gummistiefelfabrik NOVESTA in Zlin/Tschechien im

                                    Goethe-Institut und Czech Centre, Prag mit der Arbeit „Transfer“

 

Juli 2006                  „Welten am Fluss“ in Bottrop

 

Mai 2006                  „Gesehen - Ein Bild der HellwegRegion“, Sparkasse Geseke

 

November 2005      „Gesehen - Ein Bild der HellwegRegion“, Schlachthof Soest

 

Oktober 2005           „Gesehen - Ein Bild der HellwegRegion“ mit der Arbeit „(un)ehrenhaft entlassen“,         

                                     Städtische Galerie „sohle 1“ Bergkamen